New In or Balance

15 April 2014


RUN GIRL RUN!  Hypes kommen und gehen. Und öfters kommen sie in regelmäßigen Abstand wieder. Midiröcke, die 90er und alles was damit zu tun hat. Was man aber im Fashionweekmonat immer wieder gesehen hat, ist, dass in diesem Sommer bequemes Schuhwerk ein Muss ist. Weg mit den Highheels und her mit den Sneaker, Slip Ons und Ballerinas. Dabei gilt: Je auffälliger desto besser. Einen Trend, den ich absolut unterstützen kann. Denn er sieht nicht nur gut aus, sondern schohnt Füße und Knie.
Auch wenn ich anfangs kein Fan von New Balance war, liebe ich sie jetzt umso mehr.

Orange Mood

13 April 2014



THINK TWICE!
"Bei H&M haben wir uns selbst der Herausforderung gestellt, Mode nachhaltiger zu machen und Nachhaltigkeit eine entsprechende Wichtigkeit zu verleihen."
Karl-Johan Persson, CEO H&M
Schon lange ist Nachhaltigkeit ein immer wieder auftauchendes Thema in der Modebranche. Die Zeit, in der Nachhaltigkeit mit Öko, Moßgrün und Leinen assoziiert wurde, sind auch schon längst Geschichte. Regelmäßig beweist H&M in seiner Conscious Collection, dass Mode nicht nur gut aussehen kann, sondern auch Gutes bewirken kann. Selbstverständlich besteht mein Kleiderschrank nicht nur aus nachhaltiger Mode, aber immer häufiger erwische ich mich dabei, wie ich mir mehr Gedanken über meine Kleidung mache. Woher kommt die Wolle aus der mein T-Shirt besteht? Wie haben die Tiere gelebt, aus denen später meine Lederschuhe wurden? Und wieso achte ich penibel darauf, dass meine Lebensmittel ethisch korrekt sind, aber ich dies bei meiner Kleidung lange Zeit außer Acht gelassen habe? Ein Statement setzen! 
Gedanklich drauf eingestimmt habe ich die aktuelle H&M Conscious Collection durchstöbert und mich direkt in diese außergewöhnliche Blusen-Jacke verliebt, die ihr in diesem Outfit sehen könnt.

Red lips for Summer

11 April 2014

WENIGER IST MANCHMAL MEHR. Vor allem im Sommer. Da ist gar nichts manchmal Alles. Bei 35 Grad im Schatten läuft das Make up die Wangen runter. Mascara sitzt mehr schlecht als recht und von den, durchs Meerwasser spröden Lippen, bröckelt so langsam der Lippenstift ab. Im Vorteil sind natürlich Naturschönheiten, mit ebenmäßigen Teint, langen dunklen Wimpern und Schneewittchenroten Lippen, diese bräuchten sich das ganze Jahr über nicht schminken. Da aber nicht jeder aussieht, wie eine Disney Schönheit, ist es gut, dass sich die Beauty-Industrie was einfallen lassen hat. 
Da Ich im Sommer, Herbst, Frühling und des Öfteren auch mal im Winter mit trockenen Lippen zu tun habe, graut es mir vor Lippenstiften. Die ersten 10 Minuten sind Top, der Rest eher ein Flop. Durch viele Blogs (anscheinend bin ich nicht die Einzige mit einer solchen "Problemzone") bin ich schlussendlich auf die Astor Soft Sensation Lipcolor Butter aufmerksam geworden. 
Ich kam, sah und kaufte. Nach mehreren Wochen des testens bin ich zu meinem Fazit gekommen: Diese Dinger sind der absolute Oberhammer. Langanhaltende Farbe, keine trockenen Lippen mehr und die größte Überraschung für mich: Sie decken. Die Erfindung der Kombination aus Lippenstift, Lippenbalsam und Lipgloss hat sich also echt gelohnt!