A bit more about "the girl behind"

24 April 2014

LET'S TALK. Worüber? Vielleicht mal ein bisschen über die Person hinter diesem Blog. Kurz gesagt über mich. Täglich erhalte ich in E-Mails, Kommentaren und co. Fragen an mich und über mich. Ein paar möchte ich euch beantworten und euch so vielleicht einen etwas größeren Einblick über die Person geben, die täglich diesen Blog pflegt und hegt. 
Eine ständig gestellte Frage: Wer macht eigentlich deine Fotos? Es gibt so ziemlich 3 Personen, die seit der Geburt meines "Babys" regelmäßig hinter der Kamera standen: Mein Freund, den ihr selber schon ab und an bewundern durftet, meine Mama und meine Beste Freundin. Das ich so selbstverständlich auf die Unterstützung von diesen Menschen zählen kann,, gibt mir so unglaublich viel. Danke euch <3! 

Photobomb at it's best. 

Ein bisschen Spaß muss sein, wenn man diesen dann mit seiner Besten Freundin hat, ist das wie Kuchen. Mindestens so gut, wie Kuchen!

Daumen hoch: Für lange Abende und kurze Nächte. Manchmal müssen 4 Stunden Schlaf reichen, wenn man dafür Spaß mit seinen Freunden hat.
Daumen runter: Für Vergesslichkeit, einfachste Dinge nicht anständig planen zu können und deswegen in Panik zugeraten. 
Gegessen: Über die Ostertage wieder mal viel zu viel. Wie es sich für einen Karfreitag gehört, gab es selbstverständlich Fisch. 
Genossen: Osterflohmarkt in der warmen Frühlingssonne. Resultat: Der erste Sonnebrand des Jahres.
Gekauft: Die perfekte Jeans, nach einer viel zu langen Suche. Und bin dann doch bei dem guten alten Schweden fündig geworden.
Gesucht: Einen Regenbogen mit einem Goldtopf am anderen Ende. Oder einen Gold scheißenden Esel. Das und oder andere Alternativen sind gerne Willkommen.
Geklickt: #smilestorm  –  da wurde nach langer Zeit mal etwas unfassbar gutes produziert?
Hörenswert: Fix it - Coldplay| Old but gold
Gut zitiert:
“Probeliegen für den Sarg!”

Foodporn oder #whothefuckishealthy?

Dinge, die einen zum Lächeln bringen: Justin Timberlake und ein Regram von Steve Madden auf Instagram - beides ziemliche Highlights des bisherigen Jahres.

Katzen, gelungene Kooperationen und Freundinnen. Es gibt nichts besseres im Leben oder zu mindestens Wenig!

Happy Easter Weekend

21 April 2014


ZUCKERSÜSS. Ostern ist eins einer liebsten Feste der Jahre. Ich mag es fast schon lieber als Weihnachten. Dabei spielt das wohl bessere Wetter eine große Rolle. Da es bei uns Tradition ist an Ostern Essen zu gehen, ist das ganze Wochenende auch deutlich entspannter für meine Mama, die an Heilig Abend den ganzen Tag in der Küche steht. 
Aber dieses mal waren Heilig Abend und Ostern aber auf eine besondere Weise miteinander verbunden. Zu Weihnachten haben wir als Familie Justin Timberlake Konzertkarten bekommen und waren am Ostersonntag Abends auf dem Konzert. Es war der absolute Oberhammer.

New In or Balance

15 April 2014


RUN GIRL RUN!  Hypes kommen und gehen. Und öfters kommen sie in regelmäßigen Abstand wieder. Midiröcke, die 90er und alles was damit zu tun hat. Was man aber im Fashionweekmonat immer wieder gesehen hat, ist, dass in diesem Sommer bequemes Schuhwerk ein Muss ist. Weg mit den Highheels und her mit den Sneaker, Slip Ons und Ballerinas. Dabei gilt: Je auffälliger desto besser. Einen Trend, den ich absolut unterstützen kann. Denn er sieht nicht nur gut aus, sondern schohnt Füße und Knie.
Auch wenn ich anfangs kein Fan von New Balance war, liebe ich sie jetzt umso mehr.